[Rezension] Annie Laine - Cinderellas Prinzessin

Moments Verlag ~ E-Book ~ 280 Seiten ~ € 3,99
Ashley, die von allen nur Ash genannt wird, versucht ihre Schwester Grace und sich durch ihre zwei Jobs zu verpflegen. Denn ihre Brüder und auch ihr Vater leben in ihrer eigenen Welt, die aus Fußball und Alkohol besteht. Im kompletten Gegensatz dazu steht Charleen, denn sie ist die Tochter des bekanntesten Hotelinhabers der Stadt. Dadurch hat sie ungehindert Zugang zum verdienten Geld ihrer Eltern. Andererseits wird Charleen von ihrern Eltern oft als Vorzeigedame benutzt.

Im Rahmen von Charleens Geburtstagsparty wird Ash als Kellnerin in ihrem Zweitjob engagiert. Sie ist selbst nicht davon überzeugt, dass Geld alleine glücklich macht und findet das Auftreten von Charleen mehr als peinlich. Doch wie der Zufall es so will überschlagen sich die Ereignisse und die beiden jungen Frauen stellen fest das sich Gegensätze doch anziehen.

Ich habe den Entstehungsprozess von "Cinderellas Prinzessin" mit verfolgen können und mir war sehr schnell klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen möchte. Denn meiner Meinung gibt es keinen schöneren Einstieg in das Genre "Lesbian Romance" als mit Annie Laines Roman. Dazu trägt nicht nur ihre einzigartig wunderbare Charakterzeichnung bei sondern auch ihr fantastischer Schreibstil eine Menge dazu bei. Ich konnte mich richtig in die kreierte Welt hineinfallen lassen und habe sogar das ein oder andere Tränchen verdrückt. Umso mehr freut es mich, dass es im Januar 2018 weiter mit der Reihe "Love like a Fairytale" weitergeht.



Mein Dank geht nicht nur an Annie, dafür dass ich ihr Buch lesen durfte, sondern auch an den Moments Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplares.

Neugierig geworden? Klick

[#18für18] Die Losfee hat entschieden

© Lemas Bücherwelt
Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr habt Weihnachten und die Feiertage alle gut überstanden und bereitet schon alles für den Jahreswechsel vor.

Wie viele von euch werde ich auch ich bei der Aktion #18für18 mitmachen und da ich es selbst gebacken bekommen habe, mir 18 Bücher auszusuchen habe ich mir eine Losfee ausgesucht. Die liebe Eileen von Büchermonde, hat mir aus meiner Rezensionsexemplarliste die 18 Bücher für die Challenge gesucht. Im Detail sind es folgende Bücher geworden:

  1. Emma Heatherington - Zehn Wünsche bis zum Horizont*
  2. Martyn Bedford - #WoistGloria* (reread)
  3. Emma Smith - Looking for more
  4. Karen White - Das saphirblaue Zimmer
  5. M. Leighton - All the pretty Lies - Erkenne mich
  6. Nele Neuhaus - Im Wald
  7. Mark Edwards - Dir auf der Spur
  8. Birgit Loistl - Für immer lieben
  9. Catherine Lacey - Niemand verschwindet einfach so
  10. Nina Kresswitz - Ferien auf Sylt-Krokan
  11. Mikaela Bley - Glücksmädchen
  12. Katharina Peters - Deichmord
  13. Nicole Obermeier - Mika & Liz
  14. Ines Thorn - Strandräuberin
  15. Rafael Eigner - Zauberer und Zwangsneurosen
  16. Jonas Jonasson - Die Analaphabetin, die rechnen konnte
  17. Dan Vyleta - Smoke 
  18. Saskia Stanner - Magica, Quelle der Macht 
Die mit * (Sternchen) markierten Bücher werde ich auch mit Eileen gemeinsam lesen. Wie findet ihr die Auswahl? Habt ihr schon was davon gelesen und wenn ja wie fandet ihr es? Oder habt ihr vielleicht Interesse mit mir was gemeinsam abzubauen? Postet mir doch eure Links in den Kommentaren.

[Kooperation] Arvelle-Unpacking


Vorab: SORRY liebes arvelle.de-Team, das der Beitrag so spät erscheint! Manchmal ist das Leben einfach unberechenbar...

Ich habe vor einiger Zeit Post von arvelle.de erhalten und durfte mir Bücher aussuchen. Denn auf Instagram bin ich bei einer lieben #Bookstagrammerin auf die Kooperationsmöglichkeit aufmerksam geworden. Dementsprechend hab ich das team von arvelle.de angeschrieben. Gemeinsam mit Christian habe ich mich dann auf einen Gutschein iHv € 20 geeinigt. Kaum hatte ich den Code in meinem Postfach bin ich direkt stöbern gegangen.

Herausgekommen sind dabei folgende vier Bücher, dabei handelt es sich bei allem um sogenannte Mängelexemplare mit Stempel und mit den üblichen "Druckstellen" und "Kratzern" im Rücken:

Albert Espinosa
Club der blauen Welt
Preis: € 0,99 









Sebastian Fitzek
Passagier 23
Preis: € 4,99









Geneva Lee
Royal Desire
Band 2
Preis: € 6,99







Chevy Stevens
That Night - Schuldig für immer
Preis: € 5,99








Insgesamt hätte ich 18,96 bezahlen müssen, aber dank des Gutscheines konnte ich meine Wunschliste ein wenig minimieren. Wer kein Problem mit Mängelexemplaren hat und auch nicht auf lupenreine Seiten besteht, der sollte mal bei arvelle.de vorbeischauen. Denn dort kann man echt Schnäppchen schießen und die Wunschliste abbauen :)

Vielen Dank an das team von arvelle.de für die super Zusammenarbeit. Vielleicht können wir ja demnächst nochmal in Kontakt treten.

[Rezension] Meike Dannenberg - Blumenkinder

btb Verlag ~ Taschenbuch ~ 462 Seiten ~ € 9,99
Nora Klerner, ihres Amtes BKA-Sonderermittlerin wird nach Lüneburg gerufen, um dort bei den Ermittlungen zum Tod zweier Mädchen zu helfen. Denn eines der Mädchen wurde in Tschechien  getötet und Nora soll zwischen den Begörden vermitteln. Gemeinsam mit Johan der als Fallanalytiker ebenfalls zur Unterstützung beauftragt wurde bemerken sie bald eine wichtige Verbindung. Doch der Weg bis zur endgültigen Klärung des Falls erweist sich als schwierig.

"Blumenkinder" ist ein doppeldeutiger Titel für diesen, wirklich faszinierenden und spannenden Krimi. Inwiefern die Doppeldeutigkeit deutlich wird, verrate ich euch nicht. Denn gerade  wenn man gedacht hat das man den Täter vorausahend erraten hat, kam wieder ein neuer Strang dazu und man war wieder genauso ratlos wie vorher. Noch dazu hat Meike Dannenberg einen Schreibstil, der nochmal zusätzlich fesselt. Ich bin auf jeden Fall sehr begeistern von dem Buch.


Mein Dank geht an das Bloggerportal und an den btb Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplares.

Neugierig geworden? Klick


[Leserunde] [Rezension] Jenny Eclair - Die Liebe, die uns bleibt

Bastei Lübbe ~ Taschenbuch ~ 496 Seiten ~ € 11,00
Edwina Treadaway hat 50 Jahre ihres Lebens in ihrem eigenen Haus gelebt. Mit ihrem ersten Mann Ollie erlebt sie in diesem Haus schöne Stunden, die Geburt ihrer Zwillinge Charlie und Rowena, die Probleme die beide durch die Pubertät erleben. Als ihr geliebter Ollie verstirbt und sie ich mit Dickie, ihrem zweiten Ehemann, neu im Haus einlebt gehört auch Lucas, als ihr Stiefsohn zur Familie. Schnell wird deutlich das beide Familien nicht wirklich zueinander finden und durch eine unglückliche Aneinanderreihung der Umstände zerbricht die Familie mehr und mehr.

Mich hat beim Lesen von „Die Liebe, die uns bleibt“ besonders begeistert das die Geschichte in unterschiedlichen Perspektiven erzählt wird. So erfährt der Leser nicht nur Edwinas Geschichte und Gefühle sondern auch die der anderen Beteiligten. Trotz der Thematik hat es Jenny Eclair
geschafft Charme und Witz nicht zu kurz kommen zu lassen. Da dies das erste Buch der Autorin ist, welches ich gelesen habe hoffe ich das ich noch weiteres von Jenny Eclair lesen kann.


Mein Dank geht an Bastei Lübbe und die Lesejury für die Zusendung des Rezensionsexemplares.

Neugierig geworden? Klick

[Rezension] Marie Adams - Das Café der guten Wünsche

Blanvalet Verlag ~ Taschenbuch ~ 333 Seiten ~ € 8,99

Nach dem Tod von ihrer Oma erben Julia und ihr Bruder Wohnhaus und das bis zu ihrem Tod von ihrer Oma geführte Café. Julia und ihre zwei Freundinnen Laura und Bernadette führen das kleine Café weiter. Dort gibt es nicht nur täglich leckere, frischgebackene Kuchen und Kaffee sondern auch von den drei Inhaberinnen für jeden Gast einen guten Wunsch. Das ist das kleine Betriebsgeheimnis, dass das Café ausmacht. Als Bernadette ihren Freundinnen mitteilt das sie für ein Jahr die Stadt und somit das Café verlassen wird, fragen sich Julia und Laura wie es mit dem Café weitergehen soll. Dann taucht Robert auf und stellt Julias Einstellungen komplett auf den Kopf.

Mir hat „Das Café der guten Wünsche“ wahnsinnig gut gefallen, da es eine Leichtigkeit beim Lesen versprüht die echt ansteckend ist. Dazu sind die Charaktere so klar gezeichnet, als wäre man selbst vor Ort. Und auch wenn die Naivität von Julia manchmal etwas zu betont war, hat es mich sehr erfreut dieses Buch zu lesen.

 Mein Dank geht an den Blanvalet Verlag für die Zusendung dieses Rezensionsexemplars.

Neugierig geworden? Klick

[Rezension] [#SUBnix] Julie Leuze - Der Ruf des Kookaburra

Goldmann Verlag ~ Taschenbuch ~ 416 Seiten ~ € 9,99
Für Emma Scheerer könnte es nicht aufregender sein, denn gemeinsam mit ihrem Mann Carl, einem Forscher, lebt sie in der australischen Wildnis bei den Aborigines. Als ihre Freundin im Clan Zwillinge erwartet, soll das zweite Kind nach uralter Traditionen geopfert werden. Doch Emma setzt sich für das Neugeborene ein und adoptiert es. Für den Clan ist das ein schlechtes Omen, denn dadruch würden die bösen Geister angezogen werden. Kurz darauf verschwindet Carl und Emma muss sich ihrer Vergangenheit stellen.

"Der Ruf des Kookaburra" ist eines der wenigen Mängelexemplare die ich vor dem großen Aussortieren gerettet hab. Es lag echt lange im Regal, weil es mich zwischendurch einfach nicht mehr angesprochen hat. Dabei hat Julie Leuze einen sehr angenehmen Schreibtil, der einlädt sich von den Worten mitnehmen zu lassen. Auch wenn ich zwischendurch sehr kämpfen musste weiterzulesen, weil es etwas zu sehr in die Länge gezogen wurde, gebe ich gut gemeinte vier von fünf (4/5) Büchereulen.

Neugierig geworden? Klick